Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Bücher erhalten - Hildesheimer Studierende erproben Strategie

Verlängert bis 06.06.2017

Eine Sonderausstellung der HAWK Hildesheim (Fakultät Bauen und Erhalten) und des Stadtarchivs Hildesheim in Kooperation mit dem RPM.

Die Wissenschaftliche Bibliothek des Stadtarchivs Hildesheim umfasst derzeit 78.073 Bände. Das Spektrum reicht von Inkunabeln des 15. Jahrhunderts über die Ministerialbibliothek des St. Andreasstifts, die Ratsbibliothek und die Bibliothek des Gymnasiums Andreanum aus dem 16. bis 18. Jahrhundert bis hin zum Erstbestand der Stadtbibliothek von 1888 und natürlich dem Neubestand aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Für die bedeutende Bibliothek wird ein realistisch umsetzbarer Erhaltungsplan benötigt, auch um alle Bücher für die Bevölkerung zugänglich zu machen.

2014 wendeten HAWK-Studierende im Rahmen der Kooperation mit der Herzogin Anna Amalia Bibliothek (HAAB) Weimar und dem Stadtarchiv Hildesheim mengentaugliche Einbandrestaurierungsmethoden erfolgreich bei beschädigten Lederbänden der Bibliothek an. 2016 wurde für 15 Prozent des Bestandes, 11.988 Bände, durch Studierende eine deskriptive Zustandserfassung erstellt, um den Bedarf an Erhaltungsmaßnahmen zu ermitteln und für deren Durchführung unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen eine Strategie zu entwickeln. Vorbild war das Brandfolgemanagement der HAAB Weimar.

Die Ausstellung zeigt Bücher aus der Wissenschaftlichen Bibliothek des Stadtarchivs, gewährt Einblicke in die Bewältigung der Brandfolgen in Weimar und stellt die Arbeitsergebnisse der Hildesheimer Studierenden vor.

© HAWK Hildesheim

Impressionen zur Eröffnungsfeier der neuen Sonderausstellung
"Bücher erhalten - Hildesheimer Studierende erproben Strategie"

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

1

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

2

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

3

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

4

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

5

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

6

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

7

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

8

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

9

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

10

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

11

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

12

Previous
Next
Unternavigation
Nebeninhalt

Montag, 24.01.
18:30 Vortrag: Hölderlin und Leonardo. Analogien im Lichte der Felsgrottenmadonna, mit Prof. Dr. Josef Nolte, Universität Hildesheim

Dienstag, 25.01.
11:00 Öffentliche Führung "Moria"

Donnerstag, 27.01.
16:00 Öffentliche Reality-Führung "Seuchen"

Freitag, 28.01.
16:00 Öffentliche Führungen "Moria"
18:00 Öffentliche Taschenlampenführung "Seuchen"

Samstag, 29.01.
11:00 Führung "Seuchen" für Menschen mit Höreinschränkung


Für alle Führungen ist eine Anmeldung unter buchungen(at)rpmuseum.de oder unter 05121 9369-20 erforderlich.

Aktuelle Corona-Regelungen

Stand: ab 15. Januar 2022
Es gilt aktuell die 2G-Regelung:

Besucher des Museums müssen einen Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen.

Wir sind an folgenden Tagen persönlich für Sie erreichbar:

Dienstags
in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie mittwochs und donnerstags jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Senden Sie Ihre Buchungsanfrage gern auch per E-Mail an buchungen(at)rpmuseum.de

Besuchen Sie uns auf:

 

 

 
Werbung