Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Wichtige Informationen für unsere Besucher:
WIEDERERÖFFNUNG DER DAUERAUSSTELLUNG

© RPM, Foto: S. Werner
© RPM, Foto: Sh. Shalchi

CHINA: DRACHE - PHÖNIX - FLEDERMAUS

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, musste auch der Dauerausstellungsbereich "China" des Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim (RPM) zeitweise geschlossen bleiben. Diese Zeit wurde aktiv genutzt, um die Präsentation zu überarbeiten, sodass sie nun unter dem neuen Titel: "China: Drache - Phönix - Fledermaus" ab dem 20.06.2020 für die Besucher*Innen geöffnet werden kann.

Im Jahr 2015 präsentierte das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim seine neu eröffnete Dauerausstellung "Chinesisches Porzellan" mit rund 150 Exponaten. Daher war es Zeit einige Veränderungen vorzunehmen und neben chinesischen Meisterwerken aus Porzellan auch andere Prunkstücke zu zeigen.

Während der aufgrund der Corona-Pandemie erfolgten Schließung, konnten Teile der Ausstellung überarbeitet, zusätzliche Exponate ausgestellt, andere ausgetauscht oder neu arrangiert werden, um dadurch neue Blickwinkel zu eröffnen.

Wohl am eindrucksvollsten sind zwei farbige Prunkgewänder aus dem 19. Jahrhundert. Sie gehören zu einer Gruppe chinesischer Textilien, die mit der großzügigen Förderung der Hermann-Reemtsma-Stiftung, Hamburg, restauriert werden konnten. Sie werden in der Zukunft regelmäßig gegen andere Roben ausgetauscht, um sie einerseits vor dem Ausbleichen durch Licht zu schützen und andererseits Besuchern der Dauerausstellung immer wieder neue Meisterwerke der Textilkunst zeigen zu können.

Darüber hinaus werden weitere Kunstwerke aus der Sammlung Ohlmer zu sehen sein, die schon lange nicht mehr gezeigt wurden. Auch hier soll ein regelmäßiger Austausch von Objekten stattfinden, um unseren Besuchern und Besucherinnen wechselnde Einblicke in die chinesische Sammlung und Kultur zu erhalten.

Der Schwerpunkt wird natürlich auf der Sammlung Ohlmer mit ihren prachtvollen Porzellanen aus den kaiserlichen Manufakturen liegen. Faszinierende Farben, Formen und Motive (z.B. Drachen, Phönixe oder Fledermäuse) veranschaulichen eindrucksvoll die chinesische Kunst der Porzellanherstellung vom frühen 15. bis späten 19. Jahrhundert. Die mehr als 350 Porzellane umfassende Sammlung enthält auch Objekte aus anderen Materialien, wie z. B. Jade- oder Lackarbeiten, und gehört zu den bedeutendsten ihrer Art in ganz Europa.

Wir halten uns an die Hygieneregeln und freuen uns auf Ihren Besuch!

Chinesisches Porzellan

©Roemer- und Pelizaeus-Museum

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen chinesischen Porzellans in Europa. Fast 100 Stücke aus dieser besonderen Sammlung präsentiert das RPM jetzt in einer Neuaufstellung der Ausstellung „Chinesisches Porzellan“. Thematisch gegliedert, erlauben die kostbaren Objekte Einblicke in die Dekortechniken der chinesischen Porzellane und die Vielfalt und Bedeutung ihrer Dekormotive.

weiterlesen...

Unternavigation
Nebeninhalt

Wir sind an folgenden Tagen persönlich für Sie erreichbar:

Dienstags
in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie Mittwochs und Donnerstags jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch gerne Ihre Buchungsanfrage an buchungen(at)rpmuseum.de senden.

Besuchen Sie uns auf:

 

 

jeden Sonntag, 14.30 Uhr
nur nach schriftlicher Voranmeldung unter buchungen@rpmuseum.de

 
Werbung