Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Ab Oktober 2020 in Teilen wieder zu sehen!
Versunkene Kulturen Südamerikas

Goldmaske (Inka, 1438-1532 n.Chr.) ©Roemer- und Pelizaeus-Museum

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum verfügt über eine der größten europäischen Sammlungen präkolumbischer Kunst aus dem Andenraum. Die Sammlung wurde besonders durch Dr. Rudolph Hauthal erweitert, der 1905 zum Direktor des Roemer-Museums ernannt wurde.


Ihm gelang eine Reihe von wichtigen Ankäufen und  Schenkungen wie die Gold- und Keramiksammlung von Arthur Posnansky oder die Sammlung Gaffron zur Nasca-Kultur. Im Jahre 1949 wurden die altperuanischen Textilien aus der Sammlung Bremme erworben. Der Stiftung Lauhöfer verdankt die Sammlung zudem Objekte der Moche und der Vicús-Kultur sowie qualitätsvolle Metallobjekte.

Kugelgefäß mit Henkelösen, südl. Küstenregion (Nasca, 200-300 n. Chr.) ©Roemer- und Pelizaeus-Museum

Die Dauerausstellung des Roemer- und Pelizaeus-Museums gibt einen Überblick über die vielfältigen Kulturen des Andenraums von der Chavín-Kultur (1200-200 v. Chr.) bis zu den Inka (1400-1533 n. Chr.). Besonders herausragend sind die bemalten Gefäße der Nasca, die figürlich ausgeformten Keramiken der Moche, die schwarzen Gefäße der Chimú. Gemeinsam mit farbenprächtigen Textilien sowie Goldobjekten, in denen sich das ganze Können der altamerikanischen Goldschmiede zeigt, machen sie den Besuch der Ausstellung zu einem Erlebnis. 

Anzeige

Luxor-Shop im Museum

MAYA - Könige aus dem Regenwald

Hrsg. Ines de Castro
Gebundene Ausgabe: 164 Seiten
Verlag: Gerstenberg (Gebrüder), 2007
24,8 x 19,8 x 2,6 cm

Preis: € 19,90

Weitere Angebote finden Sie online in unserem Luxor-Shop oder direkt im Luxor-Shop im Foyer des Roemer- und Pelizaeus-Museum, Hildesheim

Unternavigation
Nebeninhalt

Wir sind an folgenden Tagen persönlich für Sie erreichbar:

Dienstags
in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie Mittwochs und Donnerstags jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch gerne Ihre Buchungsanfrage an buchungen(at)rpmuseum.de senden.

05./11./12./18./19./25. und 26.08.2020
jeweils um 10.30 Uhr

Sonntag, 16.08.2020, 15.30 Uhr

jeden Sonntag, 14.30 Uhr
nur nach schriftlicher Voranmeldung unter buchungen@rpmuseum.de

Besuchen Sie uns auf:

 

 

 
Werbung