Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Einladung zu kostenlosen Lehrerinformationsveranstaltungen im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim

am Dienstag, dem 22.10.2019 um 16 Uhr
und am Freitag, dem 25.10.2019 um 16 Uhr

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim präsentiert vom 19.10.2019 - 17.5.2020 die weltweit größte Ausstellung zum Thema "Voodoo" mit über 1000 Objekten!

Voodoo ist in Europa mit zahlreichen Klischees verbunden: Nadelpuppen und Zombies sind meist die ersten Assoziationen, die mit diesem Begriff verknüpft werden. Dadurch hat sich ein unheimliches Bild in den Köpfen der Menschen festgesetzt. Tatsächlich ist Voodoo eine Religion und soziale Lebensform, in der schwarze Magie zwar existiert, aber nur einen Teil ausmacht. Die Ursprünge des Voodoo liegen in Jahrtausende alten afrikanischen Religionen. Heute gibt es weltweit über 60 Millionen Voodoo-Anhänger, deren Zahl stetig wächst. In Benin und in Haiti ist Voodoo eine offiziell anerkannte Religion bzw. hat den Status einer Staatsreligion.

Die Ausstellung vermittelt ein möglichst umfassendes und authentisches Bild der vielen Facetten des Voodoo. Darüber hinaus möchte die Ausstellung Toleranz und Verständnis für Voodoo und seine Herkunftsländer fördern. Dies ist besonders vor dem Hintergrund zunehmender Migrationsbewegungen von Afrika nach Europa und von der Karibik nach Nordamerika von erheblicher aktueller Bedeutung.

Für den schulischen Unterricht bieten das Thema und die originalen Objekte der Ausstellung interessante Anknüpfungspunkte und zahlreiche Einbindungsmöglichkeiten in den Unterrichtsstoff nahezu aller Fächer, z. B.:

Sachunterricht: Öffnung anderen Kulturen gegenüber

Geschichte: Sklavenhandel als entscheidender Auslöser zur Verbreitung von Voodoo in die Neue Welt und die Karibik, Geschichte Haitis als Beginn der Dekolonisierung Lateinamerikas

Werte und Normen: Voodoo als anpassungsfähige aktuelle Religion und sozialgesellschaftliche Lebensform; Entwicklung religiöser, nationaler und kultureller Gemeinschaften in der Fremde (Diaspora)

Religion: Wie entsteht eine Religion? Vergleiche zu anderen Religionen der Welt, Ursprung der afroamerikanischen Religionen, Synkretismus

Politik: Relation von ökonomischen und sozialen Aspekten am Beispiel westafrikanischer Ursprungsländer des Voodoo, der Karibik und der Neuen Welt

Kunst: Die Voodoo-Religionen haben eigene Kunststile und eine eigene Ikonographie hervorgebracht, gestalterische und ästhetische Aspekte des Voodoo-Kults

Geografie: Migrationsbewegungen und deren Auswirkungen hinsichtlich kultureller und religiöser Entwicklungen am Beispiel des Voodoo

Musik: Bedeutung von Musik und speziellen Instrumenten im Kult, z. B. Trommeln und Rasseln

Biologie: Zombies gibt es wirklich, sie haben aber nicht viel mit den Klischees aus Hollywood zu tun. Was genau sind Zombies? Wie funktioniert Zombifikation?

Neben den regulären Formaten einer Überblicksführung (45 Min.) und einer Intensivführung (90 Min.) sowie Workshops (90 Min.) wird es spezifische Führungsangebote bzw. Themenführungen für Kinder geben, die das Thema altersstufengerecht und verantwortungsvoll vermitteln. Das komplette museumspädagogische Angebot inkl. Preisen finden Sie auf der Webseite des Museums.

Achtung: Wir bieten - dank finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung Hildesheim - zur "Voodoo"- Ausstellung ein besonderes Angebot für Schulen an: Insgesamt stehen 6 kostenfreie Führungen und 6 kostenfreie Workshoptermine inklusive der Eintrittskosten für Schulklassen zur Verfügung! Das heißt: Die ersten 12 Schulklassen, die sich also zur Ausstellung anmelden, erhalten einen der begehrten Termine! Demnach: Schnell sein und anrufen bei der Buchungsstelle des RPM unter Tel.- Nr.: 05121-936920! Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß,

Julia Kruse M.A.; j.kruse(at)rpmuseum.de; Museumspädagogin

-->
Werbung