Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

"Sehbehindert im Museum"
Aktion zum bundesweiten Sehbehindertentag auch in Hildesheim

Mittwoch, 6.6.2018 von 11.00 bis 12.00 Uhr

Mit einer interaktiven Führung für alle Besucher, ob sehbehindert, blind oder sehend durch die barrierefreie Ausstellung "Museum der Sinne" am Mittwoch, dem 6.6.2018, beteiligen sich das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim und die Bezirksgruppe Hildesheim vom RV-Hannover des BVN e.V. am bundesweiten Sehbehindertentag.

"Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben." So heißt es in Artikel 27 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.

Im Alltag sehbehinderter und blinder Menschen sieht es oft anders aus. Am Sehbehindertentag 2018 soll deshalb auf positive Beispiele für sehbehinderten- und blindengerechte Angebote in Museen hingewiesen werden. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband hat dazu in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund bundesweit Veranstaltungen organisiert.

Auch das Roemer- und Pelizaeus-Museum und die die Bezirksgruppe Hildesheim vom RV-Hannover des BVN e.V. sind mit einer interaktiven und inklusiven Führung dabei.  

Die interaktive Führung durch das "Museum der Sinne" richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung. Sie gibt einen Einblick in große Kulturen der Welt, wie z. B. das alte Ägypten, aber auch die Naturgeschichte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Treffpunkt ist im Foyer des Roemer- und Pelizaeus-Museums.

Weitere Informationen zum Sehbehindertentag finden Sie auch unter: www.sehbehindertentag.de

Werbung