Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Bitte beachten Sie, dass das Fotografieren in dieser Sonderausstellung nur ohne Blitz und nur für den privaten Gebrauch erlaubt ist!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Welt Weites Wissen
Zum 200. Geburtstag des Museumsgründers Hermann Roemer

Dieser ganz besondere Anlass ist es wert, dem verstorbenen Mitbegründer und Namensgeber eine Sonderausstellung zu widmen.

Die Präsentation spiegelt verschiedene Stationen aus Hermann Roemers Leben wider, aber auch seine Aktivitäten als Sammler, Forscher und Förderer seiner Heimatstadt. "Ohne Hermann Roemer gäbe es das Museum nicht und er hat erstaunliches geschaffen. Er glaubte daran, dass man das Wissen über die Welt mit einem Museum an die Bürger herantragen kann. Das, was wir heute im World Wide Web finden, wollte er bereits mit seinem Museum vermitteln. In dieser Ausstellung können Besucher hautnah miterleben, wie sich ein Museum im 19. Jahrhundert entwickelte, aber auch, wie das Museum der Zukunft aussehen könnte", erklärte RPM-Direktorin Prof. Dr. Regine Schulz die Bedeutung Roemers und der neuen Ausstellung für das RPM.

Fotos: © Roemer- und Pelizaeus-Museum, Sh. Shalchi

"Zu Ehren eines Tausendsassas"

Einen wunderbaren Artikel und ein Interview von und mit Hermann Roemer hat der NDR Niedersachsen vorab veröffentlicht.

Wenn Sie auf das Bild klicken, gelangen Sie auf die Internetseite des NDR und können beide Artikel lesen.

Das Welt Weite Wissen des Hermann Roemer

Der NDR berichtete in seinen Nachrichten in einem Kurzfilm über unsere aktuelle Sonderausstellung "Welt Weites Wissen" zu Ehren unseres Museumsgründers Hermann Roemer.

Bei einem Klick auf das Bild gelangen Sie auf die Seite des NDR und können Sich dort den Beitrag anschauen.

Werbung