Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Unser museumspädagogischer Dienst



Bilder: ©RPM, Fotos: D. Bieler

Liebe Gäste unserer Museen!

Mein Name ist Dagmar Bieler und ich gehöre seit Herbst 2017 dem museumspädagogischen Team im RPM und im Stadtmuseum an. Die Liebe hatte mich von Bayern nach Hildesheim verschlagen, und nach 25 Jahren im Schuldienst wollte ich mich auch beruflich neuen Herausforderungen stellen. Dass die beiden Kuratoren der kurz vor der Eröffnung stehenden Lego-Ausstellung ganz in unserer Nähe wohnten und gerade Verstärkung für das Museumsteam suchten, war einer jener "Zufälle", die Lebenswege verändern.

Als ehemalige Deutsch- und Geschichtslehrerin konnte ich mich recht schnell in die neuen Aufgaben einfinden, und so führe ich heute große und kleine Besucher_innen durch die ägyptische Abteilung, leite das Malen von Mumienmasken an, entdecke mit Interessierten die Welt der "Voodoo"-Religionen oder tauche im Rahmen der Silberfund-Workshops mit den Schüler_innen in das Leben der alten Römer ein...

Wie sehr wir gerade bei altersgemischten Gruppen auf unsere Wortwahl achten müssen, hat mir erst kürzlich wieder ein kleiner Besucher bei der öffentlichen Ägypten-Sonntagsführung deutlich vor Augen geführt: "Du hast gesagt, dass die Menschen im alten Ägypten ihre Götter "angerufen" haben, wenn es ihnen schlecht ging. Aber die hatten damals doch noch gar kein Handy!" Gut aufgepasst, junger Mann! Und tatsächlich ist dieses Problem heutigen Gläubigen auch schon aufgefallen, denn in Westafrika z.B. binden die Voodoo-Anhänger Handys an ihre Bocios (Kraftfiguren), um die Kommunikation mit den Göttern und Geistwesen zu befördern - so in der aktuellen Voodoo-Ausstellung zu sehen :-)

Doch mein Herz schlägt nicht nur für die Historie und ihre Vermittlung, sondern seit frühester Kindheit auch für die Welt der Bücher. So ergab es sich, dass ich mich nach einer Mitarbeiterführung durch unsere Museumsbibliothek, die vom Stadtarchiv mitbetreut wird, spontan als freiwillige Helferin meldete. Und nun sitze ich oft Montagmorgen, wenn die Museen geschlossen sind, in der Bibliothek im alten Pelizaeus-Bau und sichte Nachlässe, kontrolliere Dubletten und arbeite mich durch "analoge" Zettelkästen. Inmitten von Büchern, deren Kernbestand noch auf die Museumsgründer Hermann Roemer und Wilhelm Pelizaeus zurückgeht, wandern meine Gedanken in alte Zeiten und ferne Welten und ich lerne die Objekte unserer Museen noch einmal aus einer anderen Perspektive kennen. Wer weiß, vielleicht steckt tief in mir ja doch ein weiblicher Flynn Carson (Der Bibliothekar aus der erfolgreichen Serie "The Quest" ;-))

Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass dieser wertvolle Bücherbestand wieder größere Aufmerksamkeit und mehr Wertschätzung erfährt. Denn so gut und wichtig gerade in Zeiten wie diesen digitale Datenbanken und online-Auftritte auch sein mögen, nichts geht über die Faszination des unmittelbaren Erlebens und Erfahrens - sei es bei einem Rundgang durch ein Museum oder dem Blättern in einem Buch!

Dagmar Bieler, Museumspädagogischer Dienst des Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim und Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus

Unternavigation
Nebeninhalt

Wir sind an folgenden Tagen persönlich für Sie erreichbar:

Dienstags
in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie mittwochs und donnerstags jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Sie können uns auch gerne Ihre Buchungsanfrage an buchungen@rpmuseum.de senden.

jeden Sonntag, 14.30 Uhr
nur nach schriftlicher Voranmeldung unter buchungen(at)rpmuseum.de oder Tel.: 05121/9369-20

Besuchen Sie uns auf:

 

 

 
Werbung