Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

NippleJesus - Schauspielersolo von Nick Hornby
in Kooperation mit dem TfN Theater für Niedersachsen

© Andreas Hartmann

Freitag, 3. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Freitag, 24. Oktober 2014, 19.30 Uhr
Sonntag, 9. November 2014, 19.30 Uhr
Sonntag, 23. November 2014, 19.30 Uhr
Donnerstag, 11. November 2014, 19.30 Uhr

Von Kunst hat Dave keine Ahnung. Nun muss er ein Bild bewachen, das in der ganzen Stadt für Furore sorgt: Ein Porträt von Jesus am Kreuz. Nur, wenn man ganz nah herantritt, kann man erkennen, dass es aus vielen kleinen Bildern von weiblichen Brüsten zusammengesetzt ist. Zunächst ist Dave schockiert, aber nach und nach erwacht sein Beschützerinstinkt für das ungewöhnliche Kunstwerk …

„NippleJesus“ erzählt vom subjektiven Blick auf zeitgenössische Kunst und stellt dabei augenzwinkernd den Kunstbetrieb in Frage. Der TfN-Schauspieler Martin Molitor spielt dieses Solo von Nick Hornby in den Ausstellungsräumen des Roemer- und Pelizaeus-Museum.

Dauer: ca. 1 h 20 min (keine Pause),
ab 18.30 Uhr Einlass und Öffnung der Ägypten-Ausstellung (Teil II und III)

Eintritt: 15,00 €, ermäßigt: 7,00 €, Karten ausschließlich erhältlich beim TfN Theater für Niedersachsen.

"Musik in der Antike. Rituale, Feste und Machtpolitik"

Sistrum (© Roemer- und Pelizaeus-Museum, Foto: Sh. Shalchi)

Vortrag der Mozartgesellschaft im RPM

am Freitag, 21. November 2014 um 18.00 Uhr

Rednerin: Prof. Dr. Regine Schulz, Hildesheim

Eintritt: 5,00 €
Eintritt für Mitglieder der Mozartgesellschaft: 3,00 €

 

 

Unternavigation
Nebeninhalt

Besuchen Sie uns auf:

 

 

Sonntag, 28.09.2014, 11.00 – 17.00 Uhr
Der Schabat und die Feste des Judentums

Freitag, 03.10.2014, 19.30 Uhr
Schauspielersolo von Nick Hornby in Kooperation mit dem TfN Theater für Niedersachsen

Sonntag, 26.10.2014, 16.00 Uhr
Vertreter aus Kultur und Religion stellen ein Objekt aus der aktuellen Sonderausstellung "Die Entstehung der Welt" vor

Freitag, 26.09.2014, 15.00 – 17.00 Uhr
Altägyptische und christliche Schöpfungsgeschichten

Freitag, 31.10.2014, 15.00 – 17.00 Uhr
Gelebter Glaube in einer multikulturellen Gesellschaft

 
Werbung