Grafikslider
Hauptinhalt

Nutzungsbedingungen

Wir danken für die Beachtung folgender Nutzungsbedingungen:

  • Die kostenlose Nutzung der Pressebilder ist nur für die unmittelbare Berichterstattung über die Ausstellung „Ernst Ohlmer: Fotografie im kaiserlichen China“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim (21.11.2015 – 04.12.2016) gestattet.
  • Eine Weitergabe des Bildmaterials an Dritte ist nicht zulässig.
  • In der jeweiligen Bildunterschrift müssen Copyright und, soweit vorhanden, Fotograf genannt werden.
  • Die Nutzungsfrist endet am 05.12.2016. Nach Ablauf dieser Frist ist jegliche Nutzung melde- und honorarpflichtig zugunsten der Bild-Urheber.
  • Unerlaubte kommerzielle Nutzung wird mit 300%iger Gebühr gemäß MfM-Liste geahndet

Ernst Ohlmer

Ernst Ohlmer (1847-1927)
Fotografie, um 1914-1927
© Roemer- und Pelizaeus-Museum

druckfähige Datei (1,5 MB)

Amoy Dschunke (Ku lang su im Hintergrund)

Das heutige Xiamen (Amoy) mit Blick auf die Gulangyu-Insel.

Fotografie, Ernst Ohlmer
Museum für Völkerkunde Hamburg, Inv.-Nr. 45.2:9
© Museum für Völkerkunde Hamburg

druckfähige Datei (2,8 MB)

Chang Chow fu Festungsturm (auf der Mauer stehend)

Der Turm auf der Festungsmauer gehörte der Familie Zhao. Im 13. Jh. war es die Fluchtstätte der kaiserlichen Familie der Song-Dynastie.

Fotografie, Ernst Ohlmer
Museum für Völkerkunde Hamburg, Inv.-Nr. 45.2:14
© Museum für Völkerkunde Hamburg

druckfähige Datei (2,6 MB)

Zollamt in Shanghai

Das Gebäude der Zollbehörde von 1840 bis 1891 in Shanghai. Wegen seiner guten Chinesisch-Kenntnisse erhielt Ohlmer 1868 eine Anstellung im chinesischen Seezolldienst und war von 1870 bis 1872 in Shanghai eingesetzt.

Fotografie, Ernst Ohlmer
Museum für Völkerkunde Hamburg, Inv.-Nr. 45.2:21
© Museum für Völkerkunde Hamburg

druckfähige Datei (2,3 MB)

Werbung