Grafikslider
Navigationspfad
Hauptinhalt

Einen besonderen Platz innerhalb der ethnologischen Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums nimmt die bedeutende Sammlung archäologischer Objekte aus Alt-Peru ein. Als der Geologe Rudolf Hauthal 1905 zum Direktor des Roemer-Museums ernannt wurde, brachte er aus Argentinien, wo er an der Universität La Plata lehrte und zugleich am dortigen Museum tätig war, seine umfangreiche Privatsammlung von Artefakten alt-peruanischer Kulturen mit nach Hildesheim und übereignete sie dem Roemer-Museum. 

Ankäufe und Stiftungen weiterer Gönner bereicherten die Alt-Peru-Sammlung, deren Bestand Objekte aus der Zeit von Chavín (1200 v. Chr.) ebenso umfasst wie frühkoloniale Arbeiten aus dem 16. Jahrhundert.

Werbung