Navigationspfad
  • Home
Hauptinhalt
"Beziehung" © projekt natur & fotografie, Mara K. Fuhrmann, Foto: Gabi Marklein

NEU!
Glanzlichter der Naturfotografie 2016

12.06. - 02.09.2018

Die begehrte Wanderausstellung präsentiert die Gewinnerbilder des jährlich stattfindenden Naturfoto-Wettbewerbs "Glanzlichter der Naturfotografie" von 2016. Seit 1999 schreibt das "projekt natur & fotografie" den schon legendären und mittlerweile größten von Deutschland aus veranstalteten Wettbewerb aus. Er genießt auch international höchste Anerkennung, was die Teilnahme von Fotografen aus aller Welt beweist.

Lassen Sie sich also ab dem 12.06.2018 wieder verzaubern und faszinieren von der Schönheit der Natur, eingefangen von Fotografen aus aller Welt!

© RPM

Bald bei uns!
Ta-cheru – Eine Reise ins Innere der Mumie

30. Juni - 30. September 2018

Mumien sind rätselhafte Zeugen einer fernen Vergangenheit. Schon immer haben sie die Menschen fasziniert, doch erst die Röntgendiagnostik und die Computertomographie ermöglichten den Zugang zu kleinsten Details und tief im Inneren der Körper verborgenen Informationen. Die Ausstellung illustriert die Entwicklung der bildgebenden Verfahren von den ersten Röntgenstrahlen bis zu den neuesten Innovationen des digitalen Zeitalters anhand von Mumien, die seit Jahren Gegenstand der Forschung sind. Doch wir gehen noch einen Schritt weiter: Erstmals präsentieren wir ein Hologramm einer ägyptischen Mumie, das in animierten Sequenzen die verschiedenen Schichten des Körpers von der Oberfläche und den Binden über Haut und Muskeln bis zum Skelett erkennbar werden lässt und einen Einblick ins Innere des mumifizierten Körpers ermöglicht. Dank der digitalen Gesichtsrekonstruktion wird selbst das Gesicht der Verstorbenen auf einem Bildschirm sichtbar und plötzlich scheint zwischen der Ägypterin der Pharaonenzeit und den Besuchern gar keine so große Distanz mehr zu liegen.

Lassen Sie sich von dieser musealen Weltpremiere faszinieren!

mehr...

©RPM

Die "Schlaufuchs-AG" des Roemer- und Pelizaeus-Museum gehört zu den Siegern des Förderwettbewerbs KUBISCH der Landesvereinigung für Kulturelle Jugendbildung (LKJ) in Niedersachen!

Der Förderwettbewerb KUBISCH möchte Schüler*innen für kreative Prozesse begeistern und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Es sollen Synergien zwischen Kultureller Bildung und Lehrinhalten geschaffen werden sowie die Zusammenarbeit zwischen Kultureinrichtungen und Schulen gestärkt werden.

mehr...

Verlängert bis 26.08.2018!
STÄDTE - BURGEN - PYRAMIDEN. Kulturwelten im LEGO® Format

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unsere aktuelle LEGO® Sonderausstellung verlängert!

Noch bis zum 26.08.2018 können Sie bei uns im RPM Ihre ganze Familie mit den Kulturwelten im LEGO® Format auf eine Zeitreise der besonderen Art mitnehmen! Folgen Sie unserem kleinen LEGO® Reiseleiter "Willi Weltenbummler". Er zeigt Ihnen Ägypten sowie Südamerika, Ozeanien, Indien, Europa und sogar den Mars.

Neun aufwändig und detailliert gestaltete Kulturwelten laden große und kleine Besucher zum Staunen und Entdecken ein. Auf rund 600 Quadratmetern heißt es dann: Aufgepasst und hingeschaut! Gebaut aus Tausenden von LEGO® Steinen, werden Hunderte kleiner Geschichten erzählt. Beispielsweise tummeln sich Arbeiter beim Bau einer ägyptischen Grabstätte, römische Soldaten bewähren sich im Kampf mit den Germanen, indische Elefanten mühen sich beim Transport von Baumaterial für das berühmte Taj Mahal ab. Originalobjekte aus den Sammlungen des RPM ergänzen die einzelnen Stationen. Als historische Zeugnisse veranschaulichen sie unsere facettenreiche kulturelle Entwicklung.

Aber nicht nur das: Ein eigener Ausstellungsbereich stellt mit historischen Baukästen die Geschichte des LEGO® Steins vor. Zusätzlich bietet eine LEGO® Werkstatt genügend Platz und Material für alle, die ihrer eigenen Bauleidenschaft nachgehen wollen.

©RPM, Foto: S. Werner

80+8. Dinge der Populären Kultur

Ab dem 08. Februar 2018 wird die Ausstellung "Mit 80 Objekten um die Welt" um 8 Objekte aus der Populären Kultur erweitert. Für die Ausstellungsintervention "80+8. Dinge der Populären Kultur" haben Studierende der Universität Hildesheim mit dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim zusammen-
gearbeitet. Sie haben den bereits ausgestellten Objekten Dinge hinzugefügt, die aus Alltag und Unterhaltung zwar bekannt sind, einem im Museum dagegen selten begegnen. Wir erforschen in dieser Ausstellung die Populäre Kultur. Eine Kultur, die uns so nah ist, dass wir sie selten aus der beobachtenden Perspektive betrachten. Es finden sich Dinge, die wir alle kennen wie der Zauberwürfel und der Selfiestick. Die Ausstellungsintervention erklärt, was Populäre Dinge ausmacht und welche Rolle sie in unserem Alltag spielen, warum wir uns so viele Gedanken um sie machen, oder auch gar nicht über sie nachdenken, obwohl sie uns ständig begleiten.

Roemer- und Pelizaeus-Museum macht weiteren Schritt in Richtung Barrierefreiheit

Handlaufbeschriftungen und tastbare Beschilderungen erleichtern die Orientierung im Museum

Im Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) wurde ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit gemacht: Professionell angefertigte Handlaufbeschriftungen der Firma ILIS Leitsysteme in Hannover, die sich auf integrative Leit- und Informationssysteme für blinde und sehbehinderte Menschen spezialisiert hat, erleichtern den Besuchern nun die Orientierung im Museum. 

Nicht nur die Handläufe in den Treppenhäusern wurden mit tastbaren Beschriftungen in Braille- und erhabener Schrift ausgestattet. Auch in den Aufzügen und als Wegweiser zu den sanitären Anlagen geben Schilder aus mit einer speziellen Schutzschicht versehenem Aluminium Hilfestellung.  „Das ist eine große Hilfe für uns Blinde. So kann man sich hier im Museum auch gut selbstständig orientieren“, lobt Rudolf Scheps, blinder Mitarbeiter des RPM, die neuen Beschriftungen. 

mehr...

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

BFreiheit1

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Bfreiheit2

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Bfreiheit3

Previous
Next
Nebeninhalt

 

 

  NEUGIERIG?

 

 

 

Besuchen Sie uns auf:

 

 

Sonntag, 08.07.2018, 14.30 Uhr

jeden Sonntag, 14.30 Uhr

 
Werbung