Grafikslider
 
Previous

Anja Schindler: Preziosen

Hier der Text zum ersten Bild des Newssliders.

Bilder der Freiheit

Hier der Text zum ersten Bild des Newssliders.

Slider Schätze für den Kaiser

Hier der Text zum ersten Bild des Newssliders.

Next
Navigationspfad
  • Home
Hauptinhalt

Mayor Alan Peak zu Gast im RPM

Der Bürgermeister von Hildesheims englischer Partnerstadt Weston-super-Mare, Mayor Alan Peak, hat während seines mehrtägigen Aufenthalts auch das Roemer- und Pelizaeus-museum besucht. Begleitet wurde er unter anderem von seiner Ehefrau Mayoress Jacqueline Peak und Bürgermeister Ekkehard Palandt.

Besuch aus Ägypten!

Kollegen ägyptischer Museen und Universitäten waren am vergangenen Mittwoch, dem 30.11.2016, zu Gast im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim.

NEU: Nachts im Museum!
Taschenlampenführung für Erwachsene

Tauchen Sie ein in die Museumswelt bei Nacht und entdecken Sie die Geheimnisse der Alten Ägypter im Lichtschein einer Taschenlampe! Bei diesem außergewöhnlichen Rundgang erfahren Sie Kurioses, Erstaunliches und allzu Menschliches über die Kultur am Nil. 

Dieses Angebot eignet sich auch als Highlight für Ihre Weihnachtsfeier! 

mehr...

Jahresabschluss-Veranstaltung unserer JuMis am 26. November 2016 mit einer Exkursion ins Land der Mitte!

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

2

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

3

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

4

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

5

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

6

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

7

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

8

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

9

Previous
Next

Künstlerführung durch die Sonderausstellung "Anja Schindler: Preziosen"


Bilder: © RPM, S.Werner

Sonntag, 22.01.2017, 11.00 Uhr

Was steckt hinter den Preziosen? Was bedeuten die Symbole? Woher kommen die Objekte? Wo liegen die künstlerischen Wurzeln dieser Installationen und was hat Anja Schindler mit Hermann Roemer gemeinsam?

Fragen, denen Sie am Sonntag, 04.12.2016, um 11.00 Uhr bei der zweiten von drei Künstlerführungen durch die Sonderausstellung "Anja Schindler: Preziosen" gemeinsam mit Anja Schindler auf den Grund gehen können. Kommen Sie mit der Künstlerin ins Gespräch, erfahren Sie ihre Sicht der Dinge zu unseren Alltagsschätzen und diskutieren Sie mit ihr die verschiedenen Assoziationen, die die himmelblauen Installationen bei jedem Einzelnen hervorrufen!


Die letzte Künstlerführung mit Anja Schindler ist für  den 22.01.2017 geplant. 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 27.11.2016 unter Tel. 05121/9369-20 oder buchungen(at)rpmuseum.de.

Führungsgebühr: 3,00 € pro Person zzgl. Eintritt

Anja Schindler - Preziosen 01.10.2016 - 22.01.2017

© Anja Schindler, Foto: K. Myller

Bereits seit dem 06.08.2016 weisen zwei ihrer Werke in der Sonderausstellung "Welt Weites Wissen..." zum 200. Geburtstag des Museumsgründers Hermann Roemer auf sie hin: Die 1963 in Bremen geborene Künstlerin Anja Schindler knüpt in ihrem Schaffen an die fürstlichen Kunst- und Wunderkammern an, die seit dem 14. Jarhundert entstanden. Dort wurde alles gesammelt, was als außergewöhnlich, selten, kurios und bestaunenswert galt.

Mit ihren raumfüllenden Installationen schafft Schindler nun in der Ausstellung "Preziosen" ihre eigenen Wunderkammern im Roemer- und Pelizaeus-Museum. Sie spielt mit wissenschaftlichen Arbeitsweisen, scheint Naturgegenstände und Artefakte zu untersuchen, zu sammeln und zu katalogisieren, um letztlich daraus Kunstwerke zu erschaffen: Getrocknete Früchte, Blüten oder Samenkapseln, ein Fischskelett und einen mumifizierten Frosch, aber auch Nudeln, Seifen oder Schriftrollen taucht sie einheitlich in himmlisches Blau und konserviert sie zum Teil in Öl. Wie geheimnisvolle Wunderwesen werden sie dann in ebenso blau gefärbten Schränken und Schaukästen, in Regalen und auf Sockeln, Ständern oder Stellagen kunstvoll inszeniert.

Roemer- und Pelizaeus-Museum macht weiteren Schritt in Richtung Barrierefreiheit

Handlaufbeschriftungen und tastbare Beschilderungen erleichtern die Orientierung im Museum

Im Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) wurde ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit gemacht: Professionell angefertigte Handlaufbeschriftungen der Firma ILIS Leitsysteme in Hannover, die sich auf integrative Leit- und Informationssysteme für blinde und sehbehinderte Menschen spezialisiert hat, erleichtern den Besuchern nun die Orientierung im Museum. 

Nicht nur die Handläufe in den Treppenhäusern wurden mit tastbaren Beschriftungen in Braille- und erhabener Schrift ausgestattet. Auch in den Aufzügen und als Wegweiser zu den sanitären Anlagen geben Schilder aus mit einer speziellen Schutzschicht versehenem Aluminium Hilfestellung.  „Das ist eine große Hilfe für uns Blinde. So kann man sich hier im Museum auch gut selbstständig orientieren“, lobt Rudolf Scheps, blinder Mitarbeiter des RPM, die neuen Beschriftungen. 

mehr...

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

BFreiheit1

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Bfreiheit2

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Bfreiheit3

Previous
Next

Das Welt Weite Wissen des Hermann Roemer

Der NDR berichtete in seinen Nachrichten in einem Kurzfilm über unsere aktuelle Sonderausstellung "Welt Weites Wissen" zu Ehren unseres Museumsgründers Hermann Roemer.

Bei einem Klick auf das Bild gelangen Sie auf die Seite des NDR und können Sich dort den Beitrag anschauen.

Anzeige

Am 14.07.2016 musste das RPM die vorzeitige Schließung der Schau bekannt geben, nachdem die beiden Leihgeber angekündigt hatten, ihre Stücke am 25.07.2016 zurück zu ziehen. Die Sammler hatten irrtümlich befürchtet, dass ihre Leihgaben in den Anwendungsbereich des Gesetzes zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts (KGSG) fallen könnten. Die Staatsministerin für Kultur und Medien und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur bestätigten nun, dass dies nicht der Fall ist. 

"Wir sind sehr erleichtert und dankbar, dass wir die Sammler mit Hilfe der Ministerien überzeugen konnten und diese besondere Ausstellung mit teilweise weltweit einmaligen Exponaten unserem Publikum nun doch noch bis zum 08.01.2017 zeigen können", erklärte Museumsdirektorin Prof. Dr. Regine Schulz am 21.07.2016 in einer Pressemitteilung.

mehr...

Anzeige
Nebeninhalt
 
Werbung