Grafikslider
 
Previous

Anja Schindler: Preziosen

Hier der Text zum ersten Bild des Newssliders.

Bilder der Freiheit

Hier der Text zum ersten Bild des Newssliders.

Slider Schätze für den Kaiser

Hier der Text zum ersten Bild des Newssliders.

Next
Navigationspfad
  • Home
Hauptinhalt

Roemer- und Pelizaeus-Museum macht weiteren Schritt in Richtung Barrierefreiheit

Handlaufbeschriftungen und tastbare Beschilderungen erleichtern die Orientierung im Museum

Im Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) wurde ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit gemacht: Professionell angefertigte Handlaufbeschriftungen der Firma ILIS Leitsysteme in Hannover, die sich auf integrative Leit- und Informationssysteme für blinde und sehbehinderte Menschen spezialisiert hat, erleichtern den Besuchern nun die Orientierung im Museum. 

Nicht nur die Handläufe in den Treppenhäusern wurden mit tastbaren Beschriftungen in Braille- und erhabener Schrift ausgestattet. Auch in den Aufzügen und als Wegweiser zu den sanitären Anlagen geben Schilder aus mit einer speziellen Schutzschicht versehenem Aluminium Hilfestellung.  „Das ist eine große Hilfe für uns Blinde. So kann man sich hier im Museum auch gut selbstständig orientieren“, lobt Rudolf Scheps, blinder Mitarbeiter des RPM, die neuen Beschriftungen. 

mehr...

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

BFreiheit1

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Bfreiheit2

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Bfreiheit3

Previous
Next

Anja Schindler befüllt ihre "Wunderkammern" im RPM!

Der Aufbau der Sonderausstellung "Anja Schindler:Preziosen" hat begonnen!
Was von dem, was uns heute alltäglich und selbstverständlich ist, wird in Zukunft eine Preziose sein? Wovon wird es Zeugnis ablegen? Welche Bedeutung wird es für künftige Generationen haben? Was geht vielleicht schon bald unter?
Fragen, die die Künstlerin Anja Schindler in ihren Installationen aufgreift, die ab dem 01. Oktober 2016 bei uns im Roemer- und Pelizaeus-Museum zu sehen sein werden.

Aufbau der Sonderausstellung: Preziosen





(Alle Bilder: © Anja Schindler, RPM, S.Werner)

Impressionen zu unserem "Chinesischen Mondfest" am 17.09.2016

Bei diesem "Mittherbstfest" stand der Mond im Mittelpunkt, der in seiner ganzen Pracht die Objekte unserer Ausstellung "Schätze für den Kaiser" beleuchtete.
Große und kleine Besucher waren am vergangenen Samstag herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam dieses wichtige Fest zu feiern. Bei köstlichem Mondkuchen wurden chinesische Märchen und Sagen rund um den Mond erzählt, rund 300 Jahre alte Musikinstrumente des Center for World Music durften ausprobiert werden und selbstgestaltete Lampions tauchten das Museum in ein besonderes Licht.
Ein besonderes Highlight, war natürlich auch die "Live-Installation" einer kostbaren chinesischen Generalsjacke, die nach 80 Jahren erstmals wieder ausgestellt wird und ab sofort in dieser Sonderausstellung zu sehen ist!

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Eine chinesische Jacke aus dem 19. Jahrhundert wird restauriert

Durch Löschwasserschäden während des Zweiten Weltkrieges war es dem RPM lange nicht möglich, seine kostbaren und prachtv...

weiterlesen
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Schätze für den Kaiser

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Chinesische Kunst aus mehr als fünf Jahrhunderten

Einen Blick in die Sonderausstellung "Schätze für den Kaiser – Meisterwerke chinesischer Kunst (1368–1911) mit dem Exper...

weiterlesen
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Schätze für den Kaiser<br>Meisterwerke chinesischer Kunst (1368 - 1911)<br><br>Verlängert bis 08.01.2017!

Lassen Sie sich von der Schönheit chinesischer Kunstwerke verzaubern! Die Sonderausstellung "Schätze für den Kaiser - Me...

weiterlesen
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Schätze für den Kaiser

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

Schätze für den Kaiser

Im zweiten Teil der Ausstellung präsentiert sich die neueröffnete Dauerausstellung des Museums mit rund 150 Exponaten. S...

weiterlesen
Previous
Next

Chinesische Mondkuchen selbst gemacht!

Mondkuchen

Mondkuchen ist eine chinesische Spezialität, die traditionell zum Mondfest zubereitet wird. Auch beim Familientag am 17.09. konnten unsere Besucher eine Reihe von - teilweise selbstgebackenen - Variationen probieren und waren begeistert. Auf vielfachen Wunsch haben wir Ihnen deshalb hier eine kleine Rezeptauswahl zusammengestell und wünschen viel Erfolg beim Backen:(Kitchen StoriesWiki HowChefkoch)

NEU: Bilder der Freiheit
Ausstellung im Rahmen des 5. Festivals der Philosophie
11.09.2016 - 22.01.2017

Die Absicht der neun Künstler, die ihre Werke in dieser Ausstellung präsentieren, ist, das Motto des diesjährigen 5. Festivals der Philosophie "Schönheit ist Freiheit" (Schiller) umzudrehen.

mehr...

Dieser ganz besondere Anlass ist es wert, dem verstorbenen Mitbegründer und Namensgeber eine Sonderausstellung zu widmen.

Die Präsentation spiegelt verschiedene Stationen aus Hermann Roemers Leben wider, aber auch seine Aktivitäten als Sammler, Forscher und Förderer seiner Heimatstadt. "Ohne Hermann Roemer gäbe es das Museum nicht und er hat erstaunliches geschaffen. Er glaubte daran, dass man das Wissen über die Welt mit einem Museum an die Bürger herantragen kann. Das, was wir heute im World Wide Web finden, wollte er bereits mit seinem Museum vermitteln. In dieser Ausstellung können Besucher hautnah miterleben, wie sich ein Museum im 19. Jahrhundert entwickelte, aber auch, wie das Museum der Zukunft aussehen könnte", erklärte RPM-Direktorin Prof. Dr. Regine Schulz die Bedeutung Roemers und der neuen Ausstellung für das RPM.

 
Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

1

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

2

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

3

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

4

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

5

Donnerstag 01.01.1970 - 01:00

6

Previous
Next

Das Welt Weite Wissen des Hermann Roemer

Der NDR berichtete in seinen Nachrichten in einem Kurzfilm über unsere aktuelle Sonderausstellung "Welt Weites Wissen" zu Ehren unseres Museumsgründers Hermann Roemer.

Bei einem Klick auf das Bild gelangen Sie auf die Seite des NDR und können Sich dort den Beitrag anschauen.

Anzeige

Keine vorzeitige Schließung der Sonderausstellung "Schätze für den Kaiser"!

Leihgeber ziehen ihre Exponate nach Klarstellung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Staatsministerin für Kultur und Medien doch nicht zurück

Aufatmen im Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM): eine vorzeitige Schließung der aktuellen Sonderausstellung "Schätze für den Kaiser - Meisterwerke chinesischer Kunst (1368-1911)" zum 25.07.2016 konnte nach Klarstellung der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur und der Staatsministerin für Kultur und Medien verhindert werden.

Am 14.07.2016 musste das RPM die vorzeitige Schließung der Schau bekannt geben, nachdem die beiden Leihgeber angekündigt hatten, ihre Stücke am 25.07.2016 zurück zu ziehen. Die Sammler hatten irrtümlich befürchtet, dass ihre Leihgaben in den Anwendungsbereich des Gesetzes zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts (KGSG) fallen könnten. Die Staatsministerin für Kultur und Medien und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur bestätigten nun, dass dies nicht der Fall ist. 

"Wir sind sehr erleichtert und dankbar, dass wir die Sammler mit Hilfe der Ministerien überzeugen konnten und diese besondere Ausstellung mit teilweise weltweit einmaligen Exponaten unserem Publikum nun doch noch bis zum 08.01.2017 zeigen können", erklärte Museumsdirektorin Prof. Dr. Regine Schulz am 21.07.2016 in einer Pressemitteilung.

mehr...

Anzeige
Nebeninhalt

Besuchen Sie uns auf:

 

 

September bis Dezember 2016

Montag, 03.10.2016, 11.00 - 16.00 Uhr

Vortragsreihe der Fördervereine des RPM
Die politische Entwicklung Ägyptens von Nasser bis heute

Donnerstag, 06.10.2016, 18.00 Uhr

Sonntag, 09.10.2016, 15.00 Uhr

jeden Sonntag, 14.30 Uhr

jeden 1. Sonntag im Monat, 15.30 Uhr

 
Werbung