Grafikslider
Hauptinhalt

Sitzstatue des Hem-iunu

Sitzstatue des Hem-iunu bei ihrer Auffindung

Die Sitzstatue des Wesirs Hem-iunu ist für ihre Zeit ein einzigartiges Monument. Kein anderes Privatbildnis des Alten Reiches erreicht auch nur annähernd die Größe der berühmten Hildesheimer Figur. Auch die Qualität des Steins und der Bearbeitung sind außergewöhnlich.
Gefunden wurde die Statue in einer Kammer seines Grabes, das sich in unmittelbarer Nähe zu der Cheopspyramide befindet. Trotz der Plünderung in römischer Zeit blieb die Figur des Hem-iunu in seinem Grab; eine Tatsache, die auf das beachtliche Gewicht von über einer Tonne zurückzuführen sein dürfte. Die starke Beschädigung des Kopfes lässt auf Augeneinlagen – vielleicht aus Bergkristall – schließen. Grabräuber haben sie herausgebrochen, so dass das Gesicht modern rekonstruiert werden musste.

weiterlesen...

Unternavigation
Nebeninhalt

Besuchen Sie uns auf:

 

 

Das neue Vierteljahresprogramm mit Ausstellungen und Veranstaltungen von Oktober bis Dezember 2014 im Roemer- und Pelizaeus-Museum und im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus ist ab sofort verfügbar!

Freitag, 03.10.2014, 19.30 Uhr
Schauspielersolo von Nick Hornby in Kooperation mit dem TfN Theater für Niedersachsen

Sonntag, 05.10.2014, 11.00 – 17.00 Uhr

Sonntag, 26.10.2014, 16.00 Uhr
Vertreter aus Kultur und Religion stellen ein Objekt aus der aktuellen Sonderausstellung "Die Entstehung der Welt" vor

Mittwoch, 29.10.2014, 15.00 – 16.30 Uhr

Mittwoch, 05.11.2014, 15.00 – 16.30 Uhr

Freitag, 31.10.2014, 15.00 – 17.00 Uhr
Gelebter Glaube in einer multikulturellen Gesellschaft

 
Werbung